Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahresabo – SUDHAUS PRÄSENTIERT: Camerata variabile – Kammerkonzert

Kein Klaviertrio, kein Streichquartett, kein Bläserquintett, sondern alles zusammen: Das ist die Camerata variabile. Ihr Modell sieht statt einer festen Besetzung bewegliche Formationen vor, die vom Solostück bis zu Arrangements von Orchesterwerken alle Kombinationsmöglichkeiten erlauben. Dadurch verbindet sich ein starkes Ensemblebewusstsein mit der Selbständigkeit musikalischen Denkens. Diese konzeptionelle Freiheit eröffnet der Programmgestaltung ein weites Feld.

Das Ensemble besteht aus international tätigen MusikerInnen, die sich seit Jahren speziell der Kammer-musik widmen. Eine grosse Qualität des Ensemble sind die sorgfältig recherchierten, themenorientierten Programme, welche die Musik in einen grösseren Kontext setzen, darunter: Liebeskunst, Bewusstsein, Die 4 Elemente, Kosmos, Le Contrat Social, Homo ludens, Sturm etc. Sehr wichtig ist der Camerata variabile, dabei alte und neue Musik in einen Bezug zu einander zu setzen und dadurch auch Zuhörern, die sich nicht als Spezialisten für neue Musik sehen, Wege zum Verständnis des zeitgenössischen Musikschaffens zu eröffnen. Im Dienste dieser Vermittlung schlägt das Ensemble oft auch eine Brücke zu andern Kunstformen (Bildende Kunst, Theater, Film, Literatur).

Helena Winkelman und Manuel Oswald Violinen
Lea Bösch, Viola
Chiara Enderle, Violoncello

Programm:

Joseph Haydn: Streichquartett Op 33 No 3 (Vogel)
Helena Winkelman: Papa Haydn’s Parrot
(eine Haydn – Paraphrase) in acht Sätzen

Joseph Haydn: Sieben letzte Worte
für Streichquartett

„… Helena Winkelman gehört zu den seltenen Begabungen, die sich sowohl als Interpretin wie als Komponistin eine eigene Handschrift erarbeitet haben…. Kammermusik ist ihr ein großes Anliegen, neben dem klassischen Repertoire hat sie auch zahlreiche neue Kompositionen erstmals zu Gehör gebracht, und auch der Schweizer Volksmusik gegenüber ist sie nicht abgeneigt.“
(aus: Laudatio Schaffhausen, 2011)

Die Schweizer Grenzgängerin ist in den verschiedensten Genres zu Hause, sie hat sich mit Indischer Musik genauso auseinandergesetzt wie z. B. mit der Vokalmusik Lettlands, der Alpenländischen Musik ihrer Heimat, sowie mit der klassischen Musik im Rahmen ihres Kompositions- und Violinstudiums.

http://www.camerata-variabile.ch/index.html

Eintrittspreise:
Regulär € 16,- / Mitglieder € 10,- / Ermäßigt € 10,-

Jahres Musik-Abo : Regulär € 130,- /  Ermäßigt € 90,- (gilt für alle 13 Konzerte des Jahres)

Ermäßigungen:
Senioren, Schüler, Kinder 10-16 Jahre, Studenten bis 27 Jahre, Ö1 Clubmitglieder, Zivil- und Wehrdiener, Behinderte, Salzburger Familienpass-Besitzer, Euro<26-Jugendkarte
Besitzer des Kulturpasses „Hunger auf Kunst und Kultur“ sind herzlich willkommen.

November 25 2017

Informationen

Datum: November 25
Uhrzeit: 19:30 - 21:00
Preis: 10 € - 16 €
Veranstaltungskategorien: ,

Veranstaltungsort

Keltenmuseum

Pflegerplatz 5
Hallein, Salzburg 5400 Österreich

+ Google Karte

Telefon:

+43(0)6245/80783

Website

Veranstalter

Sudhaus hallein.kultur
Telefon: +43 650 2302867
Email:
Website: Visit Organizer Website