Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

NEUNZEHN.NEUNZEHN – Für eine Welt ohne Angst

Texte vom Aufstand des Lebens

im Gedenken an Kurt Marti (1921 – 2017)

Musik von J.S. Bach, D. Buxtehude und Mendelssohn Bartholdy

Neunzehn.Neunzehn gedenkt am 19. April einer der bekanntesten Schweizer Theologen und Dichter des 20. Jahrhunderts, dem im Vorjahr verstorbenen 96jährigen Kurt Marti. Sein Mut, unbequeme Themen beim Namen zu nennen und sie mit Aussagen des Glaubens zu konfrontieren, ist aufrüttelnd und aktuell. Von Ostern zum Aufstand des Lebens mitgerissen zu werden, bedeutet einzutreten „Für eine Welt ohne Angst“ – so der Titel eines seiner Gedichtbände.

Es ist uns eine besondere Freude, dass der junge Halleiner Organist Stephan Pollhammer erstmals ein neunzehn.neunzehn – Programm gestaltet. Bekannte und anspruchsvolle Werke wird er in einem vielsagenden Zusammenhang zu den Texten stellen: So wird auf das Es-Dur-Präludium Von J.S.Bach BWV 552/1, das oft als musikalische Interpretation der christlichen Trinitätslehre gedeutet wird, das Gedicht „trinität“ folgen. Außerdem wird er die in Orgelsonaten Mendelssohns verarbeiteten Choräle als Antworten auf Kurt Martis Fragen stellende Gedichte erklingen lassen.

 

Stephan Pollhammer, Orgel

Peter Gabriel, Rezitation

 

Eintritt frei – Spenden erbeten

April 19 2018

Informationen

Datum: April 19
Uhrzeit: 19:19 - 20:30
Preis: kostenlos
Veranstaltungkategorien: ,
Website: Zum Event

Veranstaltungsort

Schaitbergerkirche

Davisstraße 38
Hallein, Salzburg 5400 Österreich

+ Google Karte

Telefon:

06245/80628

Website

Veranstalter

Evangelisches Bildungswerk Hallein
Telefon: 06245/80628
Website: Visit Organizer Website