Ausstellungen

21.06.2019 – 24.08.2019
Ort: Alte Saline Salzlager, Pernerinsel
IM FLUSS – HALLEIN 30 JAHRE NACH DEM SALZABBAU

Öffnungszeiten: Do 17.00 -19.30 | Fr 14.00-19.30 | Sa 10.00-14.00 Uhr & bei Festspieltagen von 18.30-19.30 Uhr
Veranstalter: Gemeinde Hallein, SUDHAUS hallein.kultur, Keltenmuseum Hallein & Halleiner G’schichten

Wang Jixin – Bilder | Dzido Matej – Musik | Keltenmuseum Hallein – SalzHOCHburg Hallein

Das Ende des Halleiner Salzabbaus markiert einen tiefen Einschnitt in der Kulturgeschichte der Region. Der renommierte Künstler Wang Jixin macht diesen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Wandel in seinen Bildern und Installationen intensiv erlebbar und begibt sich gemeinsam mit dem Musiker Matej Dzido im Salzlager auf künstlerisch Spurensuche nach dem Erbe des ‚weißen Goldes’. Das Keltenmuseum Hallein beleuchtet in der Sonderschau ‚SalzHOCHburg Hallein‘ die spannende Geschichte des Salzabbaus und -handels, und lädt zu geführten Spaziergängen durch die alte Produktionsstätte ein.

Vernissage: 20. Juni 2019, 19 Uhr

© Wang Jixin, Fotomontage 2019©Wang Jixin

5. Juli bis 24. August 2019

kunstraum pro arte, Schöndorferplatz 5, 5400 Hallein

SPIRITS OF CONTRADICTION – Margot Pilz

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 16:00 bis 19:00 Uhr Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr und nach Vereinbarung

Veranstalter: kunstraum pro arte

Margot Pilz ist eine Pionierin unter den Konzept- und Medienkünstler*innen. Ihr Werk ist radikal, aktionistisch, feministisch und selbstbestimmt. Eindrucksvoll ist die Konsequenz in Auseinandersetzung und Ausdruck mit der sie die Konstruktion von Identitäten auslotet und sichtbar werden lässt. Die weitreichende Bedeutung und das vielschichtige Potential ihrer künstlerischen Arbeit zwischen Performance, Fotografie, Medieninstallation und Konzeptkunst sind derzeit in vielen Ausstellungen und Publikationen zu sehen. Für die Ausstellung im kunstraum pro arte hat die Künstlerin ihr Archiv geöffnet, um seltene Originale früher Werke neben aktuelle Arbeiten zu stellen.

Vernissage: 4. Juli 2019, 19:30 Uhr