Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eliot Fisk

Solistenkonzert

Eliot Fisk, der nicht zuletzt durch seine atemberaubende Interpretation der 24 Capricci von Niccolò Paganini neue technische Maßstäbe auf der Gitarre gesetzt hat, gilt als einer der bedeutendsten Gitarrenvirtuosen unserer Zeit. Geboren in Philadelphia (USA), graduierte Eliot Fisk an der Yale University, wo er u.a. bei dem berühmten Cembalisten Ralph Kirkpatrick seine Studien mit höchsten Auszeichnungen absolvierte. Anschließend wurde er als gerade einmal 22-jähriger mit der Gründung der Gitarrenabteilung an dieser Universität beauftragt. Eliot Fisk war langjähriger Schüler der Gitarrenlegende Andrés Segovia, der ihn großzügig unterstützte und ihn als „einen der größten Musiker unserer Zeit“ bezeichnete. Eliot Fisk hat in allen wichtigen Konzertsälen der Welt in Rezitals, als Solist mit Orchester und zusammen mit Kammermusikkollegen wie Paula Robison (Flöte),Lucero Tena (Kastagnetten) oder dem Juilliard Streichquartett gespielt. Er widmet sich dabei nicht nur dem klassischen Gitarrenrepertoire, sondern ist auch immer wieder mit den verschiedensten Crossover Projekten zu hören. So arbeitete er u.a. auch mit Musikern, wie der Sängerin Ute Lemper, dem Jazz-Gitarristen Joe Pass, dem türkischen Perkussionisten Burhan Öçal oder dem Flamenco Gitarristen Paco Peña zusammen. Seine unzähligen CD-Einspielungen für die bedeutenden Plattenfirmen wie Musical Heritage Society, Deutsche Grammophon, Arabesque oder EMI erhielten zahlreiche Preise und gingen in die amerikanischen Billboard Charts als “Bestseller” ein. Eliot Fisk hat zahlreiche Werke bei bedeutenden Kom-ponisten unserer Zeit in Auftrag gegeben und uraufgeführt. So widmeten ihm Komponisten wie u.a. Luciano Berio (Sequenza XI und Chemin V), George Rochberg (Muse of Fire, American Bouquet, Eden Out of Time and Out of Space), Robert Beaser (Mountain Songs, Notes on a Southern Sky), Xavier Montsalvatge (3 Fados) oder Nicholas Maw (Music of Memory) Werke. Eliot Fisk ist zudem für seine gewagten Bearbeitungen bekannt. U.a. hat er (erstmalig) alle 24 Capricci aus Paganinis Op.1, Bachs 6 Sonaten und Partiten für Solo-Violine, zahlreiche Cembalo-Sonaten Domenico Scarlattis oder die Werke Vivaldis für Gitarre bearbeitet und eingespielt. Eliot Fisk hat sich darüber hinaus intensiv mit der historischen Aufführungspraxis beschäftigt und wird neben Musikern wie Pablo Casals und Glenn Gould zu den „größten Bach-Interpreten unserer Zeit“ gezählt (Guitar Review). Eliot Fisk unterrichtet derzeit als Professor für Gitarre am Mozarteum in Salzburg und am New England Conservatory in Boston.

Regulär € 16,- / Mitglieder € 10,- / Ermäßigt € 8,-
Festivalpass: Regulär € 35,- / Mitglieder € 20,- / Ermäßigt € 16,- (gilt für alle Konzerte des Festivals)

November 09 2018

Informationen

Datum: November 9
Uhrzeit: 19:30 - 21:30
Preis: 8€ - 16€
Veranstaltungkategorie:
Website: Zum Event

Veranstaltungsort

Keltenmuseum

Pflegerplatz 5
Hallein, Salzburg 5400 Österreich

+ Google Karte

Telefon:

+43(0)6245/80783

Website

Veranstalter

Netzwerk Gitarre Hallein